Sparen zum Schulstart: Das sind die effektivsten Möglichkeiten!

Sparen zum Schulstart: Das sind die effektivsten Möglichkeiten!


16.05.2024 · Finanzen · von Claudia Huber

Wenn das neue Schuljahr näher rückt, dann heißt es unweigerlich: Wieder tiefer in die Tasche greifen! Besonders die Eltern suchen daher nach Möglichkeiten, um die Kosten für Schreibmaterialien, unterstützende Technik und andere Ausgaben für ihre Kinder zu minimieren. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige clevere Sparstrategien, die dir helfen können, den Schulstart ohne finanziellen Stress zu bewältigen.

Auch wenn wir in diesem Artikel besonders deutsche Fördermittel und Co. in Bezug nehmen, profitieren natürlich auch österreichische Schüler:innen von unseren Tipps!

 

Sparen zum Schulstart

 

Und jährlich grüßt die Besorgungsliste

8,8 Millionen Schüler:innen an allgemeinbildenden Schulen sind letztes Jahr in Deutschland ins neue Schuljahr gestartet¹. Und so gut wie alle von ihnen haben in kleinerem oder größerem Ausmaß neues Equipment benötigt, um produktiv loszulegen.

Für die Einschulung ihrer Kinder gaben Eltern im Jahr 2022 im Schnitt 970€ aus², berechnete der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV). Für die Schuljahre danach fällt zwar weniger neues Material an, dennoch ist aufgrund der anhaltenden Inflation der Sachaufwand nach wie vor ein großes Thema. Auch die Schulen selbst müssen dafür immer mehr Geld in die Hand nehmen³.

Die Ausgaben pro Kind sind deswegen beträchtlich, weil neben Schulmaterialien auch Kleidung, Schuhe, Rucksäcke und immer öfter auch technische Geräte wie Computer oder Tablets benötigt werden. Und selbstverständlich will man, dass die Kinder gut ausgestattet sind.

Deswegen stehen die Eltern auch vor dem kommenden Schulstart vor erhöhtem finanziellen Druck.

 

Schulstart Besorgungen

 

Wenn’s wirklich eng wird

Die Kostenfrage kann extreme Züge annehmen. Viele Familien ringen damit, die grundlegenden Bedürfnisse ihrer Kinder zu sichern. Das macht den Schulstart zu einer besonders herausfordernden Zeit.

Stichwort Schülerarmut. Rund 2,2 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren waren allein in Deutschland im Jahr 2023 armutsgefährdet⁴. Das bedeutet, dass ca. ein Viertel der jungen Menschen mit einem Einkommen ausgestattet werden muss, das deutlicher niedriger ist als das mittlere Einkommen in der Bundesrepublik.

Besonders in der heutigen Bildungswelt, wo oft kostspielige Tablets und Laptops für die Kinder benötigt werden, treibt das viele Eltern an die Grenzen des Machbaren. Die Bildungskluft zwischen Kindern aus wohlhabenden Familien und Kindern aus einkommensschwächeren Familien wird hier weiter angefeuert, wenn Letztere gezwungen sind, früher in einen Erwerbsjob zu wechseln.

 

Schulstart sparen

 

So sparst du am besten!

Codewort „Sparfuchs“. Wie also dem finanziellen Dilemma entkommen? Hier haben wir einige Tipps und Tricks zusammengetragen, wie du die Besorgungen zum Schulstart kosteneffizient erledigst:

 

1. Aktionen zum Schulstart nutzen

Back to School-Pakete, Bildungsrabatte und Co. – zum Schulstart bieten viele Onlineshops und Einzelhändler spezielle Aktionen an, um Schulsachen günstiger abzustauben.

Was kann ich alles billiger bekommen? Von Schulbedarf wie Schreibwaren, Rucksäcke und Schultaschen bis zu hin zu Kleidung und technischen Geräten kann man alles günstiger erwerben, wenn man nur gut die Augen offen hält.

Wo finde ich diese Aktionen? Ganz klassisch werden zum einen Flugblätter und Prospekte in deinen Briefkasten eingeworfen, viele Onlineshops werben aber auch mit Newslettern in deinem E-Mail-Posteingang für ihre eigenen Aktionen. Oder du suchst gezielt nach Rabattprogrammen in deiner Suchmaschine.

Wann gibt es diese Aktionen? Solche Angebote sind meist zeitlich rund um den Schulbeginn begrenzt. Hier lohnt es sich also, abzuwarten und nicht schon zu Ferienbeginn „streberhaft“ vorzukaufen. Nimm dir jedoch Zeit, um stressfrei die Preise vergleichen  und das beste Angebot finden zu können.

 

 

Sparen zum Schulstart

 

2. Beihilfen in Anspruch nehmen

Zum Schulstart können Förderungen und Beihilfen eine wesentliche finanzielle Unterstützung für Familien darstellen, um die Kosten  zu decken. Diese Hilfen werden oft von staatlichen Einrichtungen, lokalen Behörden oder gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen angeboten. Auch einige Schulen bieten eigene Unterstützungsprogramme an.

Welche Arten von Unterstützung gibt es? Die Möglichkeiten reichen von einmaligen Zuschüssen für den Kauf von Schulmaterial bis hin zu fortlaufenden Unterstützungsangeboten wie kostenlose oder stark vergünstigte Mittagessen.

Neben der Unterstützung in Form von Geld, werden öfter auch Sachspenden wie Schulbücher, Schulranzen und Co. sehr günstig bis komplett gratis von Organisationen zur Verfügung gestellt.

Was sind die Fristen und Bedingungen? Ratsam ist, sich rechtzeitig vor Schulbeginn bei den zuständigen Behörden oder den Schulen selbst über verfügbare Förderungen und Beihilfen zu informieren.

Kläre auch ab, welche Bedingungen dafür gelten bzw. welche Nachweise  für die Bewilligung erbracht werden müssen. Häufig kommt es auf das Einkommen der Familie, die Anzahl der Kinder oder besondere Umstände wie eine Behinderung oder Alleinerziehendenstatus an.

Das Bildungspaket

Von der deutschen Bundesregierung gibt es diverse Familienleistungen, die Kinder und Schüler:innen unterstützen. So zum Beispiel das Bildungspaket, auch Bildung und Teilhabe (BuT) genannt.

Darin inkludiert sind die Mitfinanzierung von z. B. Schulausflügen, Beförderungsmittel, Mittagsverpflegung, Lernförderung und Co. Auch der Bedarf an Schulmaterial gehört hier dazu, zusammengefasst im sogenannten Schulbedarfspaket.

Was ist das Schulbedarfspaket? Eltern und Alleinerziehende, die Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, können das Schulbedarfspaket bei der Kommunalverwaltung ihres Wohnortes beantragen. Ab 2024 liegt es bei insgesamt 195€ Zuschuss pro Schuljahr.

Mehr Infos findest du auf dem Familienportal des Bundesministeriums.

 

Sparen zum Schulstart

 

3. Secondhand einkaufen

Beim Schulstart kann man außerdem richtig gut sparen, wenn man auf Secondhand-Optionen und sogenannte refurbished Geräte zurückgreift.

Was kann ich alles Secondhand kaufen? Gebrauchte Elektronik, Lesematerial und Co. lassen sich auf eigenen Online-Plattformen, Flohmärkten und spezialisierten Secondhand-Läden zu einem Bruchteil des Neupreises erwerben. Und das oft in neuwertigem Zustand!

Was sind gute Secondhand-Onlineshops? Ein guter Internetshop für gebrauchte Bücher, andere Medien sowie Elektronik ist zum Beispiel rebuy.de. Auf Medimops kannst du in der eigenen Schule & Lernen-Kategorie jede Menge Bücher für den Unterricht, Lernhilfen, Arbeitshefte und Co. günstig abstauben. Schulranzen gibts auf typischen Kleinanzeigenportalen zu finden.

Toller Nebeneffekt: Gebraucht kaufen schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt!

 

 

4. Rabatte auf schülerrabatte.com

Und natürlich gibt es dann noch unsere Plattform. Auf schülerrabatte.com kannst du nicht nur zum Schulstart, sondern das gesamte Jahr über kräftig sparen!

Was gibt es alles auf schülerrabatte.com zu holen? Wir bringen dir immer wieder geniale neue Gutscheine und Gewinnspiele, die du für deinen Schuleinkauf, aber auch einfach für die Freizeit nutzen kannst. So haben wir zum Beispiel Codes für vergünstigte Rucksäcke, Taschen und Kleidung in petto, darüber hinaus auch Rabatte für Streamingplattformen, Ferienreisen und Restaurantbesuche.

Mehr noch: Natürlich gibts auch immer wieder reduzierte Technik, z.B. Tablets, Notebooks, Smartphones, und außerdem Gutscheine für Softwarelizenzen, Lernhilfen und mehr bei uns zu holen.

Wie kann ich von den Schülerrabatten profitieren? Um alle mega Vorteile nutzen zu können, brauchst du lediglich ein Konto auf schülerrabatte.com anzulegen. Das ist kostenlos und geht rasch und unkompliziert. Und kann auch von den Eltern gemacht werden.

Also registrier jetzt gleich dein Gratiskonto und spar los mit unseren Schüler- bzw. Bildungsrabatten!

 

Quellen: 

¹https://de.statista.com/statistik/daten/studie/3377/umfrage/anzahl-der-schueler-nach-einzelnen-schularten/

²https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.erstklaessler-so-teuer-kann-der-schulstart-werden.e68f82a6-6972-4cb0-a322-914fb8da34a2.html

³https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2024/03/PD24_097_217.html

⁴https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/armut-kinder-jugendliche-deutschland-100.html#:~:text=Rund%20ein%20Viertel%20aller%20Kinder,und%20Jugendliche%20unter%2018%20Jahren



Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]